Juli 2020

bitte auf die Kalendertage klicken

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

1. Juli

Sommerfrische

Zupf dir ein Wölkchen aus dem Wolkenweiß,
das durch den sonnigen Himmel schreitet.
Und schmücke den Hut, der dich begleitet,
mit einem grünen Reis.
Versteck dich faul in die Fülle der Gräser,
weil’s wohl tut, weil’s frommt.
Und bist du ein Mundharmonikabläser
und hast eine bei dir, dann spiel, was dir kommt.
Und lass deine Melodien lenken
von dem freigegebenen Wolkengezupf.
Vergiss dich. Es soll dein Denken
nicht weiter reichen als ein Grashüpferhupf.

Joachim Ringelnatz

2. Juli

Rosen

Die Rose, wird von vielen Völkern als Königin der Blumen verehrt. Die Griechen, Römer und sogar die ägyptische Königin Kleopatra liebten Rosen. Eine antike Sage erzählt: Als die Liebesgöttin Aphrodite den Wellen entstieg und der Meeresschaum ihre Rundungen nicht mehr verhüllen konnte, da wuchsen Rosen an ihrem Körper empor.

Von alters her gelten Rosen als Symbol für Liebe, Schönheit und Reinheit, aber auch als Zeichen von Vergänglichkeit und Tod, da sie  Stacheln tragen.

Rote Rosen drücken Leidenschaft aus.
Weiße Rosen Verschwiegenheit,
gelbe Rosen sollen Glück bringen,
rosafarbene Blüten zeigen Sympathie.

3. Juli

Die Rosen leuchten immer noch.
Die dunklen Blätter zittern sacht.
Ich bin im Grase aufgewacht.
O kämst du doch,
es ist so tiefe Mitternacht.

Dehmel, Richard

4. Juli

Wie die Pflanzen zu wachsen belieben,
darin wird jeder Gärtner sich üben;
wo aber des Menschen Wachstum ruht,
dazu jeder selbst das Beste tut.

 Johann Wolfgang von Goethe

zurück zur Hauptseite